Apotheker spendet 2500 Euro für Hospiz

Ahmed El Hawari und seine Kunden spenden für den Neubau in Gifhorn.

Wesendorf Apotheker Ahmed El Hawari aus Wesendorf hat 2500 Euro für den Neubau eines Gifhorner Hospiz gespendet. Das geht aus einer Mitteilung der Hospiz Stiftung hervor. Auch in diesem Jahr verschenkte El Hawari in seinen vier Apotheken (Zentrum-Apotheke, Apotheke im Ärztezentrum, Bären Apotheke und Apotheke Heiliger Hain) zum Jahresende etwa 3000 Kalender an seine Kunden. Bei der Übergabe fragen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen höflich nach einer kleinen Spende für einen guten Zweck. So werden jedes Jahr zwischen 1500 und 2000 Euro eingesammelt, die El Hawari dann aufgerundet an den Begünstigten übergibt.

2021 03 09 GR Apotheker a351309886i0005 max1024x1

Apotheker Ahmed El Hawari aus Wesendorf spendet an die Hospiz Stiftung Gifhorn. Hospiz Stiftung

In der Regel wurden Kinder und Jugendliche in der Samtgemeinde Wesendorf bedacht, in den letzten Jahren habe man sich immer stärker der Hospizbewegung zugewendet (Kinderhospiz Löwenherz in Syke, Sternenbrücke in Hamburg). „So wollen wir in diesem Jahr den Bau des neuen Hospizes in Gifhorn unterstützten,“ wird Apotheker El Hawari zitiert. Und weiter: „Unser Dank gilt den Bürgern der Samtgemeinde, die so fleißig gespendet haben, dass wir jetzt aufgerundet 2500 Euro hierfür spenden können.“ Entstehen soll ein palliatives Zentrum für die Bürger der Stadt und des Landkreises Gifhorn mit den Angeboten der bisherigen ambulanten Dienste (Hospizarbeit Gifhorn e.V. und Palliativnetz Gifhorn e.V.), Schulungs- und Veranstaltungsräumen und das stationäre Hospiz mit acht bis zwölf Gästezimmern. Das Haus soll im Sommer 2022 bezugsfertig sein. red

GR 09.03.2021

_____________________________________________________________________