Um die Website optimal und fortlaufend verbessern zu können verwendet diese Seite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.

Kaya-Bau hilft mit Spende

Die Isenbütteler Estrich- und Putzexperten unterstützen den Neubau der Hospizstiftung mit 2500 Euro. Darum ist das so wichtig.

2022 01 11 GR Kaya

Mihrullah Kaya übergibt Stiftungsvorstand Alexander Michel eine Spende für das neu gebaute Hopizhaus Gifhorn. BERND KOLMER/privat

Gifhorn Mit einer besonderen Geste unterstützte die Isenbütteler Firma Kaya-Bau den Fortgang der Arbeiten für das Gifhorner Hospizhaus und Palliativzentrum. Die Estrich-, Putz- und Fugenexperten legen für das Großprojekt am Schleusendamm nicht nur tatkräftig Hand an, sondern engagieren sich auch finanziell mit einer namhaften Spende.

Firmenrepräsentant Salih Kaya übergab den Scheck an Stiftungsvorstand Alexander Michel. Anlass war das Richtfest, das die Hospizstiftung mit allen Baubeteiligten feierte. Viele Firmen kommen wie Kaya aus der Region, so dass ihnen die Bedeutung des Hospizhauses für die Versorgung und Begleitung sterbenskranker Menschen ein Begriff und ein persönliches Anliegen ist.

Stiftungsvorstand Michel dankte für den zügigen Baufortschritt: „Wir sind mehr als im Zeitplan.“ Alle Zuwendungen und Spenden wie die 2500 Euro von Kaya-Bau seien überaus willkommen, so Michel: „Wir brauchen noch viel Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger und von Unternehmen. Jede Hilfe schafft die notwendigen finanziellen Freiräume, die wir für das Gelingen unseres Bauvorhabens brauchen.“ red/cf

GR 11.01.2022