Lions-Club Südheide unterstützt Hospiz-Neubau mit Spende

Die Stiftung für das Großvorhaben freut sich über jede Form von Förderung des Projekts.

Stefan Lohmann

Gifhorn. Mit einer 5000-Euro-Spende des Lions-Clubs Gifhorn-Südheide rückt der Bau des Hospizhauses für den Landkreis wieder ein Stück näher.

Am Freitag überreichte Club-Präsident Ahmed El-Hawari Vertretern der Hospiz-Stiftung einen entsprechenden symbolischen Scheck. "Unser Anliegen war von Anfang an, die Idee des Hospiz-Baus zu unterstützen", sagte El-Hawari. Wo der Gifhorner Club vor allem Jugendliche und Kinder fördert, möchten die Südheide-Lions ihrerseits den Fokus auf die Bedürfnisse älterer Menschen richten, erklärte El-Hawari. Und dazu gehöre eben auch die Schaffung eines Hauses für den würdevollen Abschied und Sterbebegleitung.

 

2019 04 13 GR Lions 105669ea 5d2a 11e9 8186 6ec40f6ac9b9

Lions-Südheide-Präsident Ahmed El-Hawari (von links) überreichte den Vorstandsmitgliedern der Hospiz-Stiftung Klaus Gehlfuss, Alexander Michel sowie Rolf Amelsberg die Spende für den geplanten Neubau des Gifhorner Hospizhauses. Foto: Stefan Lohmann / BZV

Über die aktuelle Zuwendung freuten sich die Vorstandsmitglieder der Hospiz-Stiftung, Alexander Michel, Klaus Gehlfuss und Rolf Amelsberg außerordentlich.

"Dies ist ein bemerkenswerter Spendenbetrag", so Vorsitzender Michel, der zugleich hervorhob, dass jeder Beitrag, egal wie groß oder klein, das Bauvorhaben in Reichweite der Verwirklichung bringe. Das geschätzt rund fünf Millionen Euro teure Projekt sei "eine gesellschaftliche Herausforderung", für die man jedwede Unterstützung aus der Bevölkerung benötige, so Amelsberg. Informationen hierzu biete auch die Internetseite www.hospiz-gifhorn.de.

GR 13.04.2019